Rückblick zur 15. Kinder- und Jugendolympiade am Sportplatz Breitwiese

von |Juli 1st, 2019|

Am 30. Juni 2019 wurde am Sportplatz Breitwiese in Berchtesgaden die mittlerweile 15. Auflage der traditionellen Kinder- und Jugendolympiade ausgetragen. Trotz Temperaturen über teils 35 Grad machten sowohl die Organisatoren als auch die Teilnehmer und Gäste das Beste aus der Situation und führten die KJO mit einem gestrafften, aber dennoch kompletten Programm durch. Eine große Unterstützung war sicherlich der regelmäßige Einsatz der Rasensprenkel-Anlagen von Sportplatzwart Franz Zechmeister als auch die „Wasserwand“ der Freiwilligen Feuerwehr Berchtesgaden, die von den Kindern voller Begeisterung ausgiebig genutzt worden war.

Als Ehrengast war in diesem Jahr Rennrodel-Olympiasieger Felix Loch mit von der Partie: Der zweifache Familienpapa betreute zusammen mit Ehefrau Lisa und den beiden Söhnen Lorenz und Ludwig einen Stand seines Sponsors HIPP und verteilte kostenlose Obst-Quetschies an die KJO-Teilnehmer. Vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Engagement!

Auch die Sparkasse Berchtesgadener Land zeigte sich am gestrigen Tag mit einer tollen Unterstützungsaktion: Theresia Petram überreichte Fördervereins-Vorstand Alexander Resch einen Scheck über € 7.450,- für die Förderung der Wintersportdisziplinen des Talentzentrums. Ein herzliches Dankeschön nochmals an dieser Stelle!

Eröffnet wurde die KJO traditionell mit dem Leichtathletischen Vierkampf: Im Weitsprung, Wurf, Sprint sowie beim 800-Meterlauf konnten sich die Kinder untereinander messen und zugleich das Deutsche Sportabzeichen erwerben, denn die Ergebnisse werden gleichzeitig als Abnahme des Deutschen Sportabzeichens des DOSB gewertet.

Die höchsten Punktzahlen sicherte sich das Geschwisterpaar Thaumiller: Anna Thaumiller (SK Berchtesgaden) erreichte mit 1869 Punkten bei den Mädchen wie bereits im vergangenen Jahr die höchste Punktzahl. Bei den Buben stand Bruder Maxi (SK Berchtesgaden) mit insgesamt 1874 Punkten ganz oben auf dem Treppchen.

Für die Kleinsten war der Skitty-Geschicklichkeitslauf das Highlight der Olympiade. Begleitet von dem lebensgroßen Skitty-Tiger überwanden die Kinder zahlreiche Hindernisse und konnten sich ebenfalls über Medaillen freuen. Zu gewinnen gab es in […]

Kommentare deaktiviert

Sport-Gala 2019: Ein Abend, viele Geschichten

von |Mai 6th, 2019|

Berchtesgaden. Der Abend stand nicht nur stark im Zeichen der heimischen Sportler – für sie ist er schließlich in erster Linie gedacht – sondern auch im jenen des Ehrenamtes. Das machte vor allem Ehrengast Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), deutlich. Er verzichte laut eigenen Worten auf eine ihm zustehende Aufwandsentschädigung von 250 Euro im Monat: „Denn der Tag würde kommen, wofür ich mich dafür rechtfertigen müsste.“ 8,6 Millionen Ehrenamtliche in 90.000 Vereinen bilden in Deutschland nicht nur für Hörmann die „Herzkammer“ und somit die „Seele unseres Sports“.

Entscheider: Der neue Jury-Präsident Wasti Rasp machte deutlich, in „große Fußstapfen, die Helmut Weinbuch hinterlassen hatte“ gestiegen zu sein. Die Arbeit an der 3. Sport-Gala in diesem Jahr begann am 5. Mai 2018, also einen Tag nach der 2. Auflage im letzten Jahr. Die Jury besteht aus 15 Personen – den Vorständen der sieben Wintersportvereine sowie den Bürgermeistern der fünf Berchtesgadener Gemeinden. „Wir wollen ein Statement für den Sport abgeben, alle Einzel-Medaillengewinner bei Weltmeisterschaften im Junioren- und Erwachsenenbereich sowie bei Olympischen Spielen sollen eine Ehrung erhalten“, so Rasp. So sieht die Planung für die kommenden Jahre aus. Daraus ergaben sich heuer in den Kategorien „Nachwuchssportler des Jahres“ und „Sportlerin des Jahres“ jeweils zwei Preisträger/-innen. Die zunächst neu vorgesehene „Comeback des Jahres“-Sparte entfiel ersatzlos, da Ramona Hofmeister in der Hauptkategorie „Sportlerin des Jahres“ geehrt wurde.

Der Preis: Seit letztem Jahr ist die Quittenbaum GmbH aus der Schönau offizieller Designer und Hersteller der Sport-Gala-Trophäen. Sie werden von den Mitarbeitern gefertigt und von Chef Heinz Quittenbaum gestiftet. Er ist begeisterter Sport-Fan und unterstützt seit Jahrzehnten die Sportförderung im Talkessel.

Die Laudatoren: „Sport-Talent“-Vorstandsmitglied Sigrid Wille für Franziska Pfnür, CJD-Vorstand Hans Wolf Freiherr von Schleinitz für Felix Keisinger, Snowboard Germany-Vizepräsident Stefan Ermisch für […]

Kommentare deaktiviert

3. Berchtesgadener Sport-Gala ehrt herausragende sportliche Leistungen im Talkessel

von |April 10th, 2019|

Am 03. Mai 2019 findet bereits zum dritten Mal die Berchtesgadener Sport-Gala statt. Bei dieser Veranstaltung steht stets der Sport im Fokus, mit all den Sportlern, Trainern, Funktionären und Ehrenamtlichen, die sich im Berchtesgadener Talkessel für den Nachwuchs- und Spitzensport sowie für den Breiten- und Leistungssport einsetzen. Mit der Gala wird für diese herausragenden Leistungen, die über all die Jahre geleistet wird, ein würdiger Rahmen geschaffen. „Die Sport-Gala ist dabei, sich fest in der Region zu etablieren“, so Franz Rasp (Bürgermeister der Marktgemeinde Berchtesgaden und Vorstand der TRBK).

Organisiert wird die Sport-Gala 2019 wieder in Zusammenarbeit der TRBK (Tourismus-Region Berchtesgaden-Königssee) und dem Berchtesgadener Förderverein „Sport-Talent“. „Die Veranstaltung zeigt unsere Wertschätzung gegenüber denjenigen, die sportliche Erfolge bringen, aber auch für die, die Sportler auf ihrem Weg begleiten und unterstützen. Das sind die besten Botschafter für unsere Region. Mit der mittlerweile dritten Sport-Gala bringen wir auch dieses Jahr wieder, genau wie in den beiden vergangenen Jahren, einen Glanzpunkt in diesem Jahr“.

Die Gala beginnt offiziell um 19.00 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr. Im Eintrittspreis von 72 Euro ist ein Drei-Gänge-Menü inklusive Getränke enthalten.

Erhältlich sind die Karten in der Tourist-Information im AlpenCongress Berchtesgaden.

• „Zocken“ mit den Bad Reichenhaller Spielbanken

In Zusammenarbeit mit den Spielbanken Bad Reichenhall werden während des Abends bei der Gala-Tombola wieder hochkarätige Preise der Premiumpartner und tatkräftigen Unterstützer verlost. Die Einnahmen gehen zu 100 % an den Sportnachwuchs – „Zocken“ für den guten Zweck lautet hier das Motto.

• Moderation von Gerhard „Willi“ Willmann

Als Redakteur und Moderator bei den bayerischen Hörfunksendern Bayern 1 und Bayern 3 weiß “Willi” Willmann die Menschen zu begeistern. Als Kommentator ist er vor allem in der Deutsche Post Eisarena Königssee als Kommentator bei Weltmeisterschaften und Weltcups nicht mehr wegzudenken. Für OK-Chef Alexander Resch […]

Kommentare deaktiviert

TOP Leistungen in Rosenheim – alle EVB Eiskunstläuferinnen am Podest

von |März 25th, 2019|

Am Samstag, den 23.3.2019 fuhren fünf Eiskunstläuferinnen des EV Berchtesgaden zum letzten Wettbewerb, den 19. Echo Pokal nach Rosenheim. Alle Mädels haben sich mit ihrer Trainerin Eva-Maria Fitze klare Ziele gesetzt. Sie konnten ihre Leistungen abrufen und konzentriert bleiben, dabei hat keine vergessen, ihren Spaß dabei zu haben.
 Somit haben alle „die Karten ganz vorne gemischt“.
 

Die Bestleistung zeigte in ihrer Kategorie Elemente II Maxima Streck und belohnte sich mit dem 1. Platz. Gefolgt wurde sie mit dem 2. Platz von Eva Stähler, der Punkteabstand beider Mädels zu den weiteren Plätzen war deutlich. Bei Elemente I hat Elisabeth Spitzer mit dem 2. Platz einen schönen Saisonabschuss erzielt. In der gleichen Kategorie startete zum ersten Mal überhaupt Zoe Rozsmann und landete mit dem 3. Platz auch am Podest. Als letzte ging Helena Agarius in der Kategorie Elemente III an Start und musste sich nur einer Läuferin geschlagen geben. Ein kleiner Fehler bei der Pirouette kostete sie den Sieg, trotzdem schaffte sie den 2. Platz.
 
 

Trainerin Sarah Rau trat auch an. Sie musste sich allerdings von einer anderen Läuferin geschlagen geben. Nur 0,4 Punkte trennten beide und Sarah landete somit auf den tollen 2. Platz.
 
 

Kommentare deaktiviert

Die bayerischen Schülerbiathleten holen den Dreiländervergleich-Wanderpokal wieder zurück nach Bayern

von |März 18th, 2019|

Er zählt zu den begehrtesten Wettkämpfen bei den Schülerbiathleten: Der Dreiländervergleich Bayern-Tirol-Südtirol mit Gastmannschaft Schweiz, der traditionell am Ende einer langen Saison abwechselnd von den vier Ländern ausgerichtet wird. Teilnehmen dürfen nur die fünf besten Biathleten eines jeden Jahrgangs (Schüler 12-15/weiblich und männlich) aus der vergangenen Saison.

Der Südtiroler Skiverband konnte heuer das Pfitscher Hochtal als Austragungsort dafür anbieten. Bei herrlichem Wetter und mit einem wunderschönen Bergpanorama war für alle Sinne etwas geboten. An diesem Wochenende kamen knapp 120 Biathletinnen und Biathleten der Jahrgänge 2004 bis 2007 zum Dreiländervergleichskampf in der Pfitscher  Luftgewehr-Schießanlage zusammen.

Der ausgetragene Einzel-Biathlon-Wettkampf am 16.03. und der Sprintwettkampf am 17.03.2019 zeigte, dass die jungen Biathleten aus den verschiedenen Alpenregionen voll bei der Sache waren und für ihren Landesverband um jeden Punkt kämpften. Die zwei Wettkämpfe – bei schönen, aber sehr warmen Temperaturen und mit einer Hochlage von 1400 HM – forderte körperlich alles von den Sportlern ab.
 
Dies hielt die zwei Berchtesgadener Biathleten, Iva Moric (WSV Bischofswiesen) und Pascal Schön (SK Berchtesgaden), nicht davon ab, den Bayrischen Landesverband super zu unterstützen. Iva Moric (S15w) zeigte an beiden Tagen souverän ihr Können mit einem vierten und dritten Platz. Pascal Schön ließ sich nicht lumpen und erreichte in der Klasse S15m am ersten Tag noch einen achtem Platz, konnte sich dann am Sonntag mit einem tollen Sieg noch einmal voll revanchieren.

Somit sammelten die zwei Sportler des Berchtesgadener Fördervereins “Sport-Talent” in dem starken internationalen Feld kräftig Punkte für ihren Bayrischen Skiverband – letztendlich konnte der Bayerische Skiverband am Ende auch als Gesamtsieger den gestifteten Wanderpokal (ein geschnitzter Biathlet) wieder zurück nach Bayern holen!

 

Kommentare deaktiviert

Die jungen Biathleten siegen beim Deutschen Schülercup-Finale in Ruhpolding

von |März 11th, 2019|

Vergangenes Wochenende trafen sich über 120 Teilnehmer im Schüler-Biathlon im Bundesleistungszentrum Ruhpolding zu den abschließenden Finalwettkämpfen des Deutschen Schülercups. Dabei konnten die vier Biathlon-Athletinnen und -Athleten des Fördervereins “Sport-Talent” aus dem Berchtesgadener Land einmal mehr ihr Können zeigen. Der Sieg von Iva Moric im letzten DSC-Wettkampf überragte alles.

Am Freitag wurde mit einem Langlauf-Skate-Geschicklichkeits- und Techniksprint über 1000m mit acht Parcour-Hindernissen, die überwunden werden mussten, der Wettkampfreigen eröffnet. In diesem Finale treten nur noch die Jahrgänge S14 und S15 an.

Bei den S15 Weiblich erreichte Jasmin Köllhofer (WSC Bischofswiesen) den 10. Platz, Iva Moric (WSC Bischofswiesen) wurde Dreizehnte. Vanessa Kern (SC Ainring) belegte den 28. Platz. Pascal Schön (SK Berchtesgaden) erreichte bei den Buben den guten 7. Platz. 

Am Samstag fand ein Massenstart statt: Bei den S15 mussten vier Schießeinlagen (liegend, liegend und 2x stehend) auf einer Laufstrecke von 8km durchgeführt werden.
In der Klasse Schüler 15m erreichte Pascal Schön einen tollen 6 Platz. Unsere Mädchen standen ihrem Mannschaftskameraden in nichts nach: Bei den S15w überraschte Iva Moric mit einem tollen Endspurt mit dem 1. Platz. Jasmin Keilhofer kam auf den 29ten Platz, Vanessa Kern wurde 30te.

Nach insgesamt neun Rennen im Deutschen Schülercup Biathlon liegt nun zum Schluss Iva Moric in der Pokalwertung als beste Berchtesgadenerin in der S15w auf dem neunten Rang. Vanessa Kern wurde 24te, Jasmin Köllhofer 25te. Bei den Buben S15 wird Pascal Schön Zehnter.

Am Sonntag wurde dann bei wechselnden Wetterverhältnissen eine Mixed-Staffel von jedem Landesverband aufgestellt. Alle Sportler mussten nach einer Laufstrecke von 3 km mit einer liegenden und einer stehenden Schießeinlage an ihren Mannschaftskameraden übergeben. Startläufer waren die S14 Mädchen, die dann an S14 Buben übergaben, diese wurden dann von einem S15 Mädchen abgelöst. Den Schlusslauf übernahm dann ein Junge der S15.

Iva Moric wurde […]

Kommentare deaktiviert

Erfolgreiche Berchtesgadener Nachwuchsbiathleten bei der Bayerischen Meisterschaft in Nesselwang

von |März 6th, 2019|

Bei dem letzten bayerischen Nachwuchswettbewerb der Biathleten in dieser Wintersaison überzeugten die jungen Berchtesgadener Biathleten durch sehr ansprechende Leistungen.  Fast alle Sportler des Fördervereins “Sport-Talent” durften zur Siegerehrung vortreten.

Diesen Winter wurden im Allgäu die Bayerischen Meisterschaften Schüler Biathlon vom Skiclub Nesselwang ausgerichtet. Somit drehte sich am letzten Wochenende vom 02. bis 03. März auf dem Luftgewehrschießstand in Nesselwang alles um Bayerns Nachwuchsbiathleten.

Die sechs Sportler der kleinen Berchtesgadener Biathlongruppe bewiesen beim abschließenden Wettkampf der Bayerncup-Serie im Allgäu gute Moral.

Am ersten Wettkampftag war die Aufregung beim Massenstart doch sichtlich zu spüren – bei allen wirkte sich dies am Schießstand nachhaltig aus. Jeder Fehler wurde mit Strafrunden abgelaufen und selbst sehr schnelle Ski konnten dies bis zum Ziel nicht immer wettmachen.

In der Klasse Schüler 13 männlich über 3 km (2x liegend freihändig) erreichte Max Grimm (SC Aising Pang) trotz drei Schießfehlern den 2. Platz.
Bei den S14 Mädchen über 4 km (1x liegend & 1x stehend freihändig) wurde Anna Thaumiller (SK Berchtesgaden) Zweite.

In der Klasse Schüler 15 m über 6 km (1x liegend & 1x stehend freihändig) erreichte Pascal Schön (SK Berchtesgaden) mit einem Schießfehler den 3. Platz.
Bei den Mädchen Schüler lief Iva Moric (WSV Bischofswiesen)  trotz zwei Schießfehlern auf den 2. Platz, Vanessa Kern (SC Ainring) wurde 8te und Jasmin Köllhofer (WSV Bischofswiesen) 10te.

Bayerische Meister im Sprint wurden Raphael Heiland (SC Partenkirchen) und Julia Kink (WSV Aschau).

Ein neuer Tag, ein neues Glück: Unter diesem Motto fand am Sonntag der Massenstart bei den S13 über 4 km mit zwei Schießeinlagen statt. Die Schüler 14 mussten sich auf 6 km und wie bei den S15 über 8 km mit zwei liegenden und zwei stehenden Schießeinlagen vorbereiten. Die längere Strecke, der tiefere Schnee und die hohe Belastung am Schießstand verlangte nun […]

Kommentare deaktiviert

Deutscher Schülercup Skilanglauf Klingenthal

von |Februar 22nd, 2019|

Die Vogtland Arena Klingenthal war vom 16.02.2019 bis 17.02.2019 Austragungsort des zweiten Deutschen-Schüler-Cup der Langläufer.

Nach den starken Ergebnissen bei den Bayerischen Meisterschaften durften Lorenz Hasenknopf und Franz Tusl (beide WSV Bischofswiesen) gemeinsam mit der Schülermannschaft des SV Chiemgau ins Vogtland fahren. Für die beiden Langläufer war es die erste große Bewährungsprobe auf nationaler Ebene. Mit insgesamt 42 Teilnehmern aus ganz Deutschland war die Altersklasse S 13 männlich dann auch entsprechend hochkarätig besetzt. 

Im Gegensatz zu den Bayerischen Meisterschaften wurde dieses Rennen in der freien Technik mit durchaus schwierigen Technikelementen durchgeführt. Beide Buben sind im Moment in der freien Technik etwas stärker einzuschätzen als in der klassischen Technik. Daher durften die Verantwortlichen vom SV Chiemgau durchaus mit einer guten Platzierung liebäugeln. Lorenz Hasenknopf lief wie schon bei den Bayerischen Meisterschaften ein überragendes Rennen und musste sich am Ende nur seinem Dauerkonkurrenten Felix Bollwein vom SC Oberstaufen um 2,8 Sekunden geschlagen geben. Auch Franz Tusl hat mit seinem fünften Platz erneut seine super Form unter Beweis gestellt, sein Rückstand auf den Sieger Felix Bollwein betrug nur 27 Sekunden.

Am Sonntag stand dann ein Distanzrennen über drei Kilometer in der klassischen Technik auf dem Programm, den erneut Felix Bollwein vor Lorenz Hasenknopf und Wendelin Gentner vom SC Oberstdorf gewinnen konnte.  Auch wenn es an diesem Tag  für Franz Tusl mit Platz 11 knapp nicht mehr für einen Top-Ten Platz reichte, war es eine weitere super Platzierung und eine Bestätigung seiner super Form.

Mit den beiden Rennen in Klingenthal stand damit auch die Gesamtwertung der S 13 im Deutschen Schüler-Cup fest. Felix Bollwein sicherte sich mit seinen beiden Siegen die Gesamtwertung, vor Lorenz Hasenknopf (WSV Bischofswiesen) und Wendelin Gentner vom SC Oberstdorf. Franz Tusl kam am Ende auf einen ganz starken 7. […]

Kommentare deaktiviert

Erneut Podeste für die Eiskunstläuferinnen des EVB

von |Februar 21st, 2019|

Am Sonntag, den 17.02.2019 fuhren 5 Läuferinnen des EV Berchtesgaden zum 3.Holzkirchner Pokal. Alle Mädchen wurden von Trainerin Eva-Maria Fitze betreut, sie zeigten in Ihren Kategorien eine deutliche Steigerung und konnten erneut sehenswerte Platzierungen erkämpfen. Emilia Bosch lief sehr souverän und belohnte sich gleich mit dem 1. Platz/Elemente I. in einer starken Konkurrenz. Eva Stähler landete ebenfalls durch ihre starke Leitung am Treppchen: 3. Platz/Elemente II.  Larissa Agarius musste einen kleinen Fehler bei der Pirouette einbüßen, welcher ihr dann ein Podestplatz kostete. Trotzdem erreichte sie den 4. Platz/Elemente III.

Sara Schwaiger wagte sich trotz einer starken Erkältung mit ihrer überabeiteten Kür zu starten, wo sie schon anspruchsvolle Elemente wie Doppelsalchow, zweimal den Axel und Pirouette mit schwieriger Position zeigte. Sie landete am 5. Platz/Kürklasse 6. Anders als in der Vergangenheit wollten sich die Mädchen auch als ein starkes Team präsentieren und wagten sich alle gemeinsam (dazu kam noch Maxima Streck) auch in der Kategorie Interpretation zu starten. Bei ihrer Premiere in dieser Kategorie konnten die Mädels sogar einige Teams hinter sich lassen und erkämpften sich den 7. Platz.

 

” template=”/html/wordpress/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/ngglegacy/view/gallery.php” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails”]

Kommentare deaktiviert

Bayerische Meisterschaften Skilanglauf/Koasa Lauf St. Johann in Tirol

von |Februar 20th, 2019|

Die Nachwuchslangläufer aus dem Talkessel waren an diesem Wochenende sowohl bei den Bayerischen Meisterschaften, als auch beim Koasalauf in St. Johann in Tirol im Einsatz.

Die bayerischen Meisterschaften der Langläufer fanden in der Zeit vom 08.02.2019 bis 10.02.2019 in Neubau/Fichtelberg statt. Die Wettkämpfe wurden wie im letzten Jahr auch gemeinsam mit den Biathleten durchgeführt. Das Langlaufteam des WSV Bischofswiesen/Sport-Talent war mit insgesamt 10 Sportlern stark vertreten. Der Skiclub Neubau hatte mit einer tollen Organisation und einen durchaus anspruchsvollen Strecke für einen würdigen Rahmen bei den Bayerischen Meisterschaften gesorgt.

Das Einzelrennen wurde als Nordic-Cross in der klassischen Technik mit verschiedenen Technik-elementen durchgeführt. Die Nachwuchslangläufer aus dem Talkessel haben sich dabei hervorragend geschlagen. In der Klasse S 13 männlich konnte Lorenz Hasenknopf seinen sensationellen zweiten Platz aus dem Vorjahr wiederholen und musste sich damit erneut nur Felix Bollwein vom SC Oberstaufen geschlagen gegeben.  Ein ganz starkes Rennen lief auch Franz Tusl der mit nur 0,6 sec. Rückstand auf Platz drei denkbar knapp an einem Stockerlplatz vorbeilief und vierter wurde.

Immer besser in Form kommt auch Franziska Hasenknopf die in der Schülerklasse S 13 weiblich einen ganz starken 10. Platz belegte. Ebenfalls gute Leistungen zeigten Julia Mere mit Platz 13 und Anton Hasenknopf mit Platz 15.

In der Jugend lief Alexander Brandner mit einem Rückstand von nur 13 sec. auf einen starken dritten Platz.

Die weiteren Platzierungen der Läufer aus dem Talkessel:

Luca Puchinger S 13 männlich Platz 17    
Ulrich Tusl S 15 männlich Platz 17
Pascal Schön S 15 männlich Platz 22
Jasmin Köllhofer S 15 weiblich Platz 28                                                                                                             

Die Staffeln am Sonntag wurden nach den Einzelergebnissen der jeweiligen Läufer aus der Region 3 (Chiemgau und Inngau) zusammengestellt und ebenfalls in der klassischen Technik ausgetragen. Aufgrund ihrer starken Ergebnisse aus den Einzelrennen wurden Lorenz Hasenknopf und Franz […]

Kommentare deaktiviert